Zur Übersicht

Ideen für nachhaltige Geschenke zu Weihnachten

Nachhaltige Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke stellen Umweltfreunde jedes Jahr wieder vor ein echtes Dilemma: Staubfänger und Verlegenheitsmitbringsel verschwenden jedoch nicht nur Geld, sondern auch wichtige Ressourcen, nur um am Ende doch im Müll zu landen. Warum also nicht die Liebsten in diesem Jahr mit nachhaltigen Geschenken überraschen, mit denen du Verwandten und Bekannten eine Freude machen und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun kannst.

Jeden Tag eine Freude machen - nachhaltige kleine Geschenke für den Alltag

Es gibt so viele Gegenstände, die unseren Alltag nachhaltiger gestalten können und die wir nur deshalb noch nicht haben, weil wir sie uns nicht „einfach so zwischendurch“ kaufen wollen – oder gar nicht wissen, dass es sie gibt. Genau diese Gegenstände eignen sich ideal als nachhaltige, sinnvolle Geschenke zum Weihnachtsfest oder zum Geburtstag:

Als nachhaltige Geschenke für den Alltag eignen sich zum Beispiel:

  • wiederverwendbare Flaschen aus Glas
  • Brotdosen aus Naturmaterialien
  • Backmatten aus Silikon als Backpapierersatz
  • Rucksäcke aus recyceltem Material
  • nachhaltige Beautyprodukte (wiederverwendbare Abschminkpads, Rasierhobel, Bambuszahnbürste, festes Shampoo…)

Für Naschkatzen – fairtrade Geschenke und Leckereien selber machen

Feiern ohne Süßigkeiten und Plätzchen? Undenkbar! Statt auf Pralinen und Gummibärchen mit Gelatine zurückzugreifen, kannst du vegane, nachhaltige Geschenke und Naschereien auch ganz einfach selbst machen. Online findest du zahlreiche Rezepte, zum Beispiel für Backmischungen im Glas oder vegane Pralinen.

Wer nicht auf Tierprodukte verzichten möchte, kann wenn möglich regionale und fair gehandelte Produkte mit Fairtrade-Siegel verwenden. In sogenannten Hofläden kannst du Milch, Eier, Butter und andere Grundnahrungsmittel auch direkt vom Erzeuger kaufen.

Unser Tipp: Selbstgemachte Spekulatius-Kugeln:

Du brauchst

  • 100 g weiße Kuvertüre (enthält häufig Milchpulver, auf Zutatenliste achten)
  • 60-70 g Spekulatius
  • vegane 2 EL Sahne
  • Prise Salz

So geht’s:

Für die veganen Pralinen musst du zunächst die Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. In der Zwischenzeit kannst du die Spekulatius-Kekse in einen Beutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern (alternativ auch im Mixer). Rühre nun 50 Gramm der zermahlenen Kekse unter die geschmolzene Schokolade und stell die Masse ca. 1 Stunde lang kalt. Anschließend kannst du mit Hilfe eines Löffels kleine Kugeln formen und diese in den verbliebenen Keksbröseln rollen. Fertig!

Für Aktivisten – Geschenke, die ein Stückchen Umwelt retten

Du willst mit deinem Geschenk aktiv zum Umweltschutz beitragen? Wie wäre es dann mit einer Spende oder einer Patenschaft im Namen des Beschenkten? Wir haben da ein paar Ideen für dich:

Crowdfarming

Verschenke zu Weihnachten eine Patenschaft für einen Orangen- oder Olivenbaum, eine Bienenfamilie oder vielleicht eine Kuh: Crowdfarming ist das Projekt zweier Brüder aus Valencia, die den neuen Lebensmittel-Tiefpreisen den Kampf ansagen wollen. Im Rahmen ihrer Projekte kannst du Bäume oder Tiere adoptieren und erhältst im Gegenzug einen Teil der Ernte oder verarbeitete Lebensmittel. Wer besonders spendabel unterwegs ist, kann dieses Jahr auf Crowdfarming.com auch die Adoption eines ganzen Kürbisfeldes verschenken.

Tierpatenschaft

Eine weitere einzigartige Geschenkidee für Tierliebhaber ist eine Tierpatenschaft, mit der bedrohte Tierarten geschützt werden können. Wale, vom Aussterben bedrohte Vögeln oder Füchse aus der Pelzzucht können beim WWF oder dem NABU adoptiert werden.

Öffi-Jahreskarte

Du willst eine Person beschenken, die oft mit dem Auto unterwegs ist? Das lässt sich bestimmt ändern – zum Beispiel mit einer Jahreskarte für die lokalen öffentlichen Verkehrsmittel oder eine Bahncard. Schließlich würden viele Menschen viel öfter mal mit Bus und Bahn fahren, wenn die Öffis nicht so teuer wären. Mit einer geschenkten Bahn- oder Jahreskarte kannst du immerhin versuchen, Öffi-Muffel dazu zu bewegen, das Auto auch mal stehen zu lassen.

Für Kreative und Leseratten

Kreative Menschen, die Spaß daran haben, etwas Neues zu lernen, freuen sich garantiert über einen Gutschein für eine Teilnahme an einem kreativen Kurs. Zeichnen, Töpfern, Nähen, Sticken oder auch Schreiner- oder Schmiedeworkshops – je nach Wohnort ist garantiert für jeden das etwas dabei. Angebote findest du etwa online oder im Katalog deiner lokalen Fachhochschule.

Die Person, die du beschenken möchtest, ist eine echte Leseratte? Wie wäre es dann mit einem Büchereiausweis? Schließlich kann kein Online-Abo mit der beruhigenden Atmosphäre einer echten Bibliothek und dem Gefühl eines gedruckten Buches in der Hand mithalten. Ausweise für lokale Büchereien sind nicht nur günstig (ca. 10 Euro/Jahr); da die Bücher durch viele Hände gehen, bist du so fast genau so nachhaltig unterwegs wie mit einem eReader. Viele Bibliotheken bieten mittlerweile auch ein Multimedia-Sortiment an, das neben Büchern auch CDs, DVDs und sogar Videospiele umfasst.

Für Abenteurer – kostenlose Erlebnisgeschenke im Winter

Draußen Spaß haben geht nur im Sommer? Von wegen! Auch im Winter lassen sich tolle Erlebnisgeschenke organisieren, die gar kein oder nur wenig Geld kosten:

Schneeschuhwanderung

Je nachdem, ob es in deiner Region dieses Jahr ordentlich geschneit hat, kannst du deine Freunde oder Verwandten zum Beispiel auf eine Schneeschuhwanderung einladen. Hier seid ihr nicht auf geräumte Wanderwege angewiesen; stattdessen leiht ihr euch einfach ein paar Schneeschuhe aus (oder bastelt diese aus ein paar ausgemusterten Tennisschlägern selbst) und stapft gemeinsam durch den Schnee. Ein Workout an der frischen Winterluft und dazu schneebedeckte Landschaften – was will man mehr?

Schlittenfahren…

…macht nicht nur Kindern Spaß! Vor allem, wenn du ein richtiges Event draus machst, inklusive Musik, Plätzchen und heißen Getränken. Wichtig ist allerdings, dass du nur dort fährst, wo es erlaubt und ungefährlich ist – ansonsten droht Verletzungsgefahr und sogar ein Warngeld.

“Husky“-Wanderung

Echte Huskywanderungen und Hundeschlittenfahrten sind nicht immer mit Blick auf das Wohlergehen der Tiere organisiert. Wie wäre es stattdessen mit einer nachhaltigen, tierfreundlichen Alternative? Tierheime suchen fast immer nach Freiwilligen zum Gassigehen und bieten auch für Unerfahrene nicht selten spezielle „Gassi-Schulungen“ an. Schnapp dir also einfach einen Hundefreund, ein paar Snacks für euch und Leckerlis für die Vierbeiner und mach gemeinsam mit den Fellnasen einen gemütlichen Winterspaziergang.

Quellen

https://www.unicum.de/de/aktuelles/nachhaltige-weihnachtsgeschenke

https://www.smarticular.net/nachhaltige-geschenke-weihnachten-alternativen-mit-sinn/#:~:text=15%20nachhaltige%2C%20originelle%20Weihnachtsgeschenke%20f%C3%BCr%20die%20ganze%20Familie,Ein%20Zuhause%20f%C3%BCr%20N%C3%BCtzlinge.%20...%20Weitere%20Artikel...%20

https://kuchenfee.de/rezepte/pralinen/spekulatius-pralinen/

Bild

stock.adobe.com / shintartanya