Zur Übersicht
Überblick

Ein Dreieck für die Nachhaltigkeit

Immer wieder hört man vom Dreieck der Nachhaltigkeit. Bei dem Nachhaltigkeitsdreieck handelt es sich um ein Konzept, das dazu beitragen kann, das menschliche Verhalten in puncto Nachhaltigkeit positiv zu verändern.

Definition: Was ist das Nachhaltigkeitsdreieck?

Das Dreieck der Nachhaltigkeit wird auch als Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit bezeichnet. Es steht für die Weiterentwicklung einer nachhaltig lebenden Menschheit. Wie die Bezeichnung bereits andeutet, beruht es auf seinen drei Säulen, den ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen.

Da bei einem herkömmlichen Dreieck alle drei Seiten gleich lang sind, soll das Nachhaltigkeitsdreieck verdeutlichen, dass alle drei Säulen der Nachhaltigkeit gleich wichtig und voneinander abhängig sind. Dementsprechend müssen sie als Ganzes bewertet werden.

Außerdem soll das Konzept darauf abzielen, die Bedürfnisse der folgenden Generationen sowie der derzeit lebenden Bevölkerung zu erfüllen.

Ökologie – Die Säule für den Umweltschutz

Hiermit ist hauptsächlich der Umweltschutz gemeint. Dieses Ziel wird durch einen schonenden natürlichen Ressourcen-Umgang sowie ökologisches Handeln erreicht. Jeder Mensch hinterlässt auf der Erde seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck. Die Säule Ökologie gründet darauf, dass jeder Mensch nicht mehr Ressourcen verbraucht, als in derselben Zeit generiert wird.

Ökonomie richtet sich an Betriebe

Die Säule Ökonomie bezieht sich auf Firmen. Dies bedeutet, dass das Hauptaugenmerk eines nachhaltigen Unternehmens nicht auf den größtmöglichen Profit ausgerichtet sein sollte, sondern auf ein langfristiges Bestehen. Das ist nur möglich, wenn Firmen nicht auf den Kosten der Umwelt und der Menschheit handeln, sondern nachhaltig agieren. Es sollen auch hier nur so viel Ressourcen verbraucht werden, wie in derselben Zeit erzeugt werden können.

Die Säule Soziales steht für Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität

Die dritte Säule bezieht sich auf die Verantwortung des Einzelnen gegenüber anderen Menschen. So ist hier vor allem Chancengleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität gemeint. Dabei hat die Arbeitsplatzbeschaffung, das Recht auf Bildung, eine faire Bezahlung und eine sinnvolle Versorgung der Menschen, Vorrang.

Als Ziel gilt hier, dass alle Menschen dieselbe Lebensqualität und -chancen bekommen.

Nachhaltigkeitsdreieck: Ein Beispiel

Nachhaltigkeitsdreieck-Beispiele existieren zuhauf. Ein sehr gängiges Beispiel ist der Kauf eines Päckchen Kaffees. Wenn du nachhaltig handelst, gehst du vor dem Kauf folgende Gedankengänge durch: Ist ein Mindestpreis vorgegeben, sodass du davon ausgehen kannst, dass faire Verträge durch den Hersteller existieren? Hierbei handelt es sich um die ökonomische Säule.

In Bezug auf die ökologische Säule erkundigst du dich, ob der Kaffee umweltschonend angebaut wurde.

Bei der sozialen Säule gilt es zu beachten, ob auf Plantagen fair betrieben werden und ob gute Arbeitsbedingungen vorhanden sind.

Als nachhaltige Kaufentscheidung kannst du dich anschließend zum Beispiel für einen Kaffee mit Fairtrade-Siegel entscheiden.

Was ist das Nachhaltigkeitsviereck?

Manchmal ist auch die Rede von einem Nachhaltigkeitsviereck. Die vierte Seite steht hier zusätzlich für den Bereich der Politik.

Das bedeutet, dass unsere Politiker in der Verantwortung für einen schonenden Umgang mit der Natur sowie für das Wohlergehen der Menschen stehen.

Quellen

https://projekt-enera.de/blog/was-ist-das-nachhaltigkeitsdreieck/https://www.otto.de/reblog/nachhaltigkeitsdreieck-17636/

https://www.careelite.de/dreieck-der-nachhaltigkeit/

https://www.kaufland.de/nachhaltig-leben/nachhaltigkeitsdreieck/

https://www.ewnt.de/index.php/agenda-2030/53-agenda-2030/sdgs/aktuelles-zum-sdg-8/198-nachhaltiges-wirtschaften-und-menschenwuerdige-arbeit

https://www.politik-lernen.at/dl/KsNoJKJKoMMOLJqx4LJK/viereck_der_nachhaltigkeit_pdf

Bild

stock.adobe.com / lovelyday12