Folge uns auf Instagram
Zur Übersicht
Überblick

VinFast bringt vietnamesische Elektro-SUV nach Deutschland

Der vietnamesische Autohersteller VinFast kommt nach Deutschland: Ab 2022 sollen die Fahrzeuge der VinGroup in Europa angeboten werden. Den Anfang machen die beiden e-SUV VF e35 und VF e36.

“Eine goldene Zeit für VinFast“

Schon im nächsten Jahr will der vietnamesische Hersteller seine neuen Elektro-SUV in Europa anbieten. Dafür setzt die Marke auf einen Vertrieb nach dem Vorbild Teslas: Die Fahrzeuge werden in größeren Städten in firmeneigenen Showrooms präsentiert und kommen anschließend über das Internet per Direktvertrieb zum Kunden. Neben Ex-Apple-Marketing-Spezialisten und ehemaligen Nissan-Mitarbeitern hat VinFast für den Einstieg in den europäischen Markt auch sein Management mit vormaligen Tesla-Managern aufgestockt.

Eben dieses Management ist davon überzeugt, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um auf dem als schwierig geltenden deutschen Automarkt durchzustarten: „Dies ist eine goldene Zeit für VinFast und die gesamte Automobilindustrie“, kommentiert VinFast-CEO Michael Lohscheller die Entscheidung – insbesondere im Hinblick auf den von der Elektrifizierung angetriebenen „beispiellosen Wandel“ der Automobilbranche.

Dank der fortschrittlichen Technologie, dem modernen, hochwertigen Design und den erstklassigen Sicherheitsstandards böten die VinFast-Stromer den Kunden ein Fahrerlebnis der Extraklasse: „Ich glaube daran, dass die seriöse und gut geplante Investitionsstrategie, die bewährten Produktionskapazitäten und das seriöse Partnerschaftsnetzwerk der Marke VinFast ein enormes Wachstum erlauben und eine hohe Akzeptanz bei Verbrauchern von Vietnam bis Europa finden wird“, so Lohscheller.

Das können die VinFast-Autos

Die Modelle Lux A 2.0 und Lux SA 2.0, deren Technik auf der von BMW basiert, bietet der Hersteller nicht in Europa an. Stattdessen startet das vietnamesische Unternehmen direkt mit reinen Elektro-SUV. Das stimmige Design des kleineren VF e35 und der größeren Version mit der Bezeichnung VF e36 stammt von Pininfarina. Preise und ein Großteil der Daten bleiben noch bis zur L.A. Autoshow (19. bis 28. November) geheim. Einige Fakten sind jedoch jetzt schon bekannt:

VF e35

Mit seinen 4,75 Metern gehört der VF e 35 zur Mittelklasse. Dank zwei Elektromotoren kommt das VinFast-Auto auf eine Leistung von insgesamt 300 kW/408 PS. Der VF e35 arbeitet mit Allradantrieb; jeder der zwei Motoren ist für eine Achse zuständig. Die Reichweite des Elektroautos hat VinFast noch nicht bekannt gegeben. Der Akku des Mittelklasse SUV soll jedoch eine Kapazität von 42 Kilowattstunden haben

VF e36

Der VF e36 ist mit einer Länge von 5,12 Metern schon in der oberen Mittelklasse angesiedelt. Auch er ist mit einem 300-kW-Antrieb ausgestattet – allerdings mit größerem Akku. 550 Kilometer Reichweite sollen mit den 106 Kilowattstunden der Elektroauto-Batterie möglich sein.

Ab Juni 2022 in Deutschland

Beide Modelle können Kunden aus Europa und Nordamerika ab November 2021 vorbestellen. Ausgeliefert werden sollen die ersten Modelle im Juni 2022. In Vietnam wurden die Bestellbücher schon im September geöffnet; hier sind erste Auslieferungen schon ab Februar geplant.

Quellen

https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/vinfast-elektro-suv-vf31-vf32-vf33-vf-e35-vf-e36/

https://www.electrive.net/2021/09/27/vinfast-bringt-2022-zwei-debuetstromer-nach-deutschland/

Bild

stock.adobe.com / VanderWolf Images