Zur Übersicht
Alles rund um E-Autos

Citroen Ami: das Elektroauto, für das kein Autoführerschein notwendig ist

Da der Citroen C-Zero mittlerweile Geschichte ist, hat man sich im Hause des Herstellers etwas ganz Besonderes überlegt: den Citroen Ami. Hierbei handelt es sich um ein kleines Stadtauto, für das dir keinen Autoführerschein benötigst. Es genügt bereits ein Moped-Führerschein der Klasse AM.

Ungewöhnliche „Würfel-Optik“

Der trendige, elektrische Kleinstwagen, kann somit schon von 16-Jährigen mit Rollerführerschein gefahren werden. Da, mit Ausnahme der Führerscheinklasse L, die Klasse AM bereits in jeder Fahrerlaubnis enthalten ist, bietet sich das Elektroauto für jeden, der einen Führerschein besitzt, an. Gedacht ist das praktische Fahrzeug für den Stadt- beziehungsweise Pendelverkehr.

Die Optik des Citroen Ami erinnert ein wenig an einen Würfel. Das ist kein Zufall, sondern von Citroen so gewollt. Da der Wagen vorne ebenso aussieht wie hinten, ist es dem Hersteller gelungen, den Fertigungsaufwand gering zu halten, sodass die Produktion günstig ist. Auf einer Stahlrohrkonstruktion wurde hier Kunststoff verbaut. Interessant ist, dass selbst die beiden Türen des Wagens gleich sind, sodass dir eine nach hinten und eine nach vorne öffnen kannst.

Dank der kompakten Abmessungen bewegst dir dich mit dem Citroen Ami sehr einfach, wendig und relativ schnell, mit maximal 45 Stundenkilometern, in der Stadt.

Das Elektroauto verfügt insgesamt über zwei Sitzplätze. Dabei ist der Fahrersitz verschiebbar und der Beifahrersitz fest installiert. Da die Sitze des Citroen Ami asymmetrisch angeordnet sind, profitieren die Insassen von erstaunlich viel Platz. Da der Beifahrersitz leicht nach hinten versetzt ist, kannst dir diesen Fußraum beispielsweise sehr gut als Stauraum verwenden.

Da sich der Wagen hauptsächlich an jüngere Kundschaft wendet, ist es möglich, ihn stark zu individualisieren. Im Zubehörsatz sind beispielsweise ein Aufbewahrungsnetz für die Tür, ein Smartphone-Clip sowie ein zentrales Trennnetz enthalten. Den Citroen Ami kannst du also nach Deinen eigenen Wünschen gestalten.

Klein, wendig und schnell aufgeladen

Der Citroen Ami bringt es auf eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern und benötigt lediglich einen Wendekreis von 7,20 Metern. Damit bietet sich das Elektroauto hervorragend für Deine alltäglichen Fahrten im Stadtverkehr an.

Die 5,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie ist flach unter dem Boden installiert und kann ganz einfach mithilfe des in der Beifahrertür integrieren Ladekabels mit Schukostecker aufgeladen werden. Um den Citroen Ami an einer herkömmlichen 220-Volt-Steckdose vollständig aufzuladen, musst dir lediglich drei Stunden einrechnen.

Auch der Einbau einer heimische Ladestation bietet sich, aufgrund der höheren Flexibilität an. Mithilfe eines Adapters kannst dir Deinen Citroen Ami außerdem an einer Wall Box oder öffentlichen Ladestation laden.

Citroen Ami Preis: wie viel kostet das kompakte Elektroauto?

In Deutschland ist der Citroen Ami bereits zum Basispreis von 6.900 Euro zu haben. Leasing ist dagegen schon für circa 20 Euro monatlich möglich. Allerdings beläuft sich die Anzahlung hier auf 2.600 Euro und dir gehst eine vertragliche Bindung von vier Jahren ein.

Während in Frankreich der Staat immerhin 900 Euro von der Anzahlung des Citroen Ami übernimmt, ist dies in Deutschland bisher nicht möglich. Fahrzeuge werden hierzulande nicht durch den BAFA-Umweltbonus für Elektroautos gefördert. Der Grund dafür ist, dass die Klassifizierung in Deutschland nicht als vollwertiges Auto, sondern als Leicht-Elektromobil erfolgte. Je nach Kommune und Bundesland bestehen jedoch unter Umständen Fördermöglichkeiten für Leichtelektromobile.

Quellen

https://www.carwow.de/citroen/auto-news/1282/citroen-ami-2021-preise-technische-daten-und-verkaufsstart

https://www.mobile.de/magazin/artikel/citroen-ami-elektro-2020-test-42868

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/autokatalog/marken-modelle/citroen/citroen-ami/

https://de.motor1.com/reviews/443185/citroen-ami-2020-test/

https://efahrer.chip.de/tests/citroen-ami-im-test-so-viel-elektroauto-geht-fuer-20-euro-pro-monat_101993

Bild

stock.adobe.com / OceanProd