Zur Übersicht
Überblick Goin Green

Alternative Isolation – diese Innovation nutzt das Start-up VIOL.GLASS zur Kellerisolation

Um die ehrgeizigen Klimaziele in Deutschland zu erreichen, spielt die Gebäudedämmung eine wichtige Rolle. Oft kommt dabei jedoch umweltschädlicher Kunststoff zum Einsatz. Dass es auch anders geht, zeigt das Münchner Start-up VIOL.GLASS, das umweltfreundliche Glasschaum-Kissen aus Altglas für die Isolation von Kellern verwendet. Die nachhaltige Innovation erhielt bereits mehrere Auszeichnungen.

Hintergrund

Gebäudedämmung spielt beim Klimaschutz eine wichtige Rolle. Das neue Klimaschutzgesetz gibt das Ziel aus, den CO2-Ausstoß im Gebäudebereich bis 2030 um zwei Drittel im Vergleich zu 1990 zu senken. Um das zu erreichen, fördert die Bundesregierung Dämmungen mit attraktiven Summen. Doch ein Problem dabei ist, dass bei der Isolation von Häusern oft der Kunststoff Polystyrol zum Einsatz kommt, der nicht umweltfreundlich ist und nicht recycelt werden kann. Dass es auch anders geht, zeigen Lucas Egglseder und Michael Viol vom Münchner Start-up VIOL.GLASS, das die beiden 2020 gegründet haben. Sie verwenden VIOWALL genannte Glasschaum-Kissen für die Dämmung, die mit gemahlenem und aufgeschäumtem Altglas gefüllt sind. Das Grundprinzip dieser Methode ist nicht neu – es wurde schon in den 1970er-Jahren in der Schweiz entwickelt und auch einige andere Unternehmen setzen Glasschaum zur Isolation ein. Doch diese nutzen Dämmplatten aus Glasschaum, während VIOL.GLASS auf Kissen setzt, die einige entscheidende Vorteile mit sich bringen.

Glasschaum-Kissen: Vollschutz für feuchte Wände im Erdbereich

Die Dämmplatten können Risse bekommen und müssen mit chemischen Füllstoffen verklebt werden, wodurch sie nicht recycelt werden können. Dasselbe gilt für die Polystrol-Platten, die noch umweltschädlicher sind. Anders verhält es sich bei den mit Glasschaumgranulat gefüllten Kissen von VIOL.GLASS. Diese passen sich flexibel an jedwedes Gebäude an und bilden eine undurchdringbare Barriere an der Außenwand. Angeklebt werden müssen sie nicht, alleine der Erddruck sorgt für einen perfekten Halt. Ein Gitternetz an der Vorderseite der Kissen ermöglicht es dem Glasschaum, das Wasser aus den feuchten Wänden zu absorbieren und durch Evaporation nach oben abzuleiten. Auf der anderen Seite, zum Erdreich hin, sind die Kissen dicht und nehmen keine Feuchtigkeit auf. Der verwendete Glasschaum aus Altglas kann, sollte die Dämmung irgendwann entfernt werden, jederzeit wiederverwendet werden. Er ist nicht umweltschädlich und kann auch theoretisch einfach weg geschüttet werden. Der aus Geotextil gefertigte Kissenbezug lässt sich getrennt recyceln. VIOWALL setzt in Sachen Nachhaltigkeit also neue Maßstäbe, doch auch rein funktionell bietet das Dämmprodukt einige Vorteile. So lässt es sich sehr leicht einbauen, ohne dass die Mauern durch Bohren, Sägen, Kleben oder anderweitige Maßnahmen beeinträchtigt werden müssen. Zudem ist es nicht brennbar und bietet einen zuverlässigen Schutz vor Nagern.

Dämmmittel der Zukunft?

VIOWALL ist ziemlich neu, verschiedene Zertifizierungsverfahren für die Dämmkissen laufen noch. Nichtsdestotrotz konnte das nachhaltige Dämmmittel bereits einige Auszeichnungen einheimsen, so wurde es von RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) als Transformationsprojekt 2021 ausgezeichnet und erhielt den Bundespreis Ecodesign. Um weiter durchzustarten, sind bei VIOL.GLASS Investoren jederzeit willkommen, teilt das Unternehmen mit. Die Zukunftsaussichten sind jedenfalls gut, denn die Dämmkissen erzielen eine unschlagbare Umweltbilanz und in der heutigen Zeit sind Nachhaltigkeit und Klimaschutz starke Argumente. Statistiken des Bundesumweltamts zufolge entstehen alleine in Deutschland jedes Jahr 200 Millionen Tonnen mineralischer Bauabfälle. Ein Großteil davon wird nicht recycelt, sondern landet in der Mülldeponie. Also stellen Glasschaum-Kissen eine willkommene Alternative dar, um die Gebäudedämmung künftig nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten.

Quellen

https://www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuelles/wenn-glasschaum-den-keller-isoliert/?cn-reloaded=1

https://www.viol.glass/

Bild

stock.adobe.com / VRD