Folge uns auf Instagram
Zur Übersicht
Alles rund um E-Autos Elektroautos

Plant Toyota einen neuen Elektro-Sportwagen – und welche Rolle spielt Porsche dabei?

Toyota ist der Meister der Kooperationen. Insbesondere bei seinen Sportwagen.

Toyota ist der Meister der Kooperationen. Insbesondere bei seinen Sportwagen: Beim Supra taten sich die Japaner mit BMW zusammen, für die Entwicklung und den Bau des GT86 mit Subaru. Für ein Comeback des Mittelmotor-Coupés MR2 ist nun Porsche im Gespräch. Oder doch nicht?

2018 überraschte Toyota mit der offenherzigen Ansage, durchaus Interesse an einem neuen MR2 oder einer neuen Celica-Generation zu haben. Porsche als potenzieller Entwicklungspartner von Toyota trat erstmals 2019 auf den Plan. In einem Interview verriet Tetsuya Tada, seines Zeichens Chefentwickler des Toyota Supra, dass der Stuttgarter Sportwagenhersteller sein präferierter Entwicklungspartner wäre. Wenn, ja, wenn es zu einem Comeback des Toyota MR2 kommen sollte. Kleiner Haken: Es war unklar, ob sich der Ingenieur in intimer Runde nicht doch nur einen kleinen Scherz erlaubt haben könnte.

Neuer Toyota MR2 als Hybrid-Sportwagen?

Anschließend wurde es auffällig leise um eine mögliche neue MR2-Generation. Bis das japanische Online-Magazin „Spyder7“ Ende Oktober 2021 eine neue Story aufs Tableau brachte. Man habe Informationen erhalten, wonach Toyota die zwischenzeitlich anscheinend gestoppte Entwicklung eines Leichtbau-Mittelmotor-Sportwagens fortgesetzt habe. Laut dem Bericht könne sich Toyota vorstellen, bei der Entwicklung sowohl mit Lotus als eben auch Porsche zusammenzuarbeiten.

Demnach könne ein brandneuer Toyota MR2 mit einem hinter den Passagieren angeordneten V6-Verbrenner mit 2,8 bis 3,0 Litern Hubraum ausgestattet sein, der mit einem Plug-In-Hybrid-System verknüpft werden könnte. Systemleistung: 350 bis 395 PS.

Mit dem Bericht und Gerüchten rund um einen zusammen mit Porsche entwickelten MR2 konfrontiert, antwortete ein Toyota-Sprecher daraufhin: "Ich kann bestätigen, dass wir keine Absicht vermeldet haben, einen neuen MR2 zu produzieren, und darüber hinaus kann ich keine Kommentare oder Spekulationen über ein gerüchteweise neues Produkt abgeben.“

Wer genau liest, erkennt: Das Zitat ist keineswegs eine Absage an einen möglichen neuen Toyota MR2. Streng genommen, beruft sich der Sprecher ausschließlich darauf, dass es – bislang? - keine offizielle Ankündigung eines MR2-Comebacks gegeben hat.

Toyota-MR2-3.jpg

Ein neuer Toyota MR2? – Aktuell „keine Priorität“

Dass sich Toyota zumindest mit einem neuen MR2 beschäftigt, bestätigte das Unternehmen letztmals öffentlich in Person von Toyota-Europa-Chef Matt Harrison Anfang 2020: Im Moment habe ein neuer MR2 für Toyota “keine Priorität”, selbst wenn er als EV wiederbelebt werden sollte.

Aber auch das heißt nicht, dass es nicht doch eine neue MR2-Generation geben wird. Irgendwann einmal. Zusammen mit Porsche. Oder auch nicht…

Autor: Moritz Nolte

Bild: Toyota