Zur Übersicht
Überblick

Grüne Jobs – nur noch kurz die Welt retten

Die Fridays For Future Bewegung, Klimaschutzprojekte, ein wachsendes Interesse an Nachhaltigkeit, Fair-Trade und erneuerbaren Energien zeigen, dass immer mehr Menschen neue Wege gehen möchten. Und das nicht nur in ihrer Freizeit. Viele stellen sich die Frage: Soll ich einfach nur einen Job machen, um Geld zu verdienen? Oder möchte ich einen Job ausüben, der nicht nur mich erfüllt, sondern auch der Umwelt und meinen Mitmenschen hilft und langfristig dazu beiträgt, das Klima zu schützen oder die Natur zu schonen? Die Arbeitswelt ist mehr denn je im Wandel. Durch die Globalisierung, neue technische Entwicklungen und vor allem durch ein wachsendes Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit entstehen viele sogenannte Green Jobs. Das sind Jobs, die im Zusammenhang mit der Umwelt, dem Naturschutz oder nachhaltigem Arbeiten stehen. Wenn du Jobs mit Sinn suchst und zu einer lebenswerten Umwelt beitragen willst, kannst du einige innovative Arbeitgeber und Tätigkeiten finden.

Steig ein und werde Teil der Energiewende!

Ein Paradebeispiel für Jobs mit Nachhaltigkeit sind Tätigkeiten rund um das Thema nachhaltige Kleidung. Erneuerbare Energien werden in Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Viele Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften, die neue Technologien entwickeln. Bei Projektentwicklungen können zum Beispiel Wind- und Wasserkraftwerke mit eingeplant werden. Du studierst Maschinenbau, Elektrotechnik oder bist Mechatroniker? Dann hast du hier gute Chanchen, einen nachhaltigen Job zu bekommen und bei der Energiewende mit dabei zu sein.

Viele Ökostrom-Anbieter suchen Mitarbeiter im Kundenservice, in der Wartung und im Bereich der Installation, im PR-Team sowie in der Teamassistenz. Du kannst also auch so deinen Teil zur Energiewende beitragen.

Die Welt mit Kreativität verbessern – grüne NGOs machen es möglich

Wenn deine Stärken weniger im technischen Bereich liegen und du mehr mit Kreativität und Sprache Menschen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit überzeugen willst, solltest du dich einmal bei den Stellenangeboten von sogenannten NGOs, also Non-Govermental-Organizations, zu Deutsch Nichtregierungsorganisationen, umsehen. Hierzu gehört zum Beispiel Greenpeace, NABU oder auch Amnesty International. All diese Organisationen arbeiten nur auf Spendenbasis und engagieren sich für Menschenrechte, Umweltschutz und das Wohlergehen von Tieren.

Du interessierst dich für grüne Jobs? Vielleicht kannst du einen ersten Einblick in dieses Thema mit einem Ehrenamt oder einem Praktikum bekommen. Nach einem Praktikum kannst du mit etwas Glück eine Festanstellung ergattern. Gesucht werden häufig Wirtschaftswissenschaftler, Biologen, Ingenieure oder auch PR-Fachleute und Journalisten, die die Ziele und Projekt nach außen vertreten können.

Von Klamotten bis Kartoffeln – Green Jobs gibt es fast überall

Mittlerweile haben immer mehr Unternehmen und Branchen erkannt, dass es sich lohnt, auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu setzen. Nicht nur Biolebensmittel boomen, auch nachhaltige Kleidung liegt im Trend. Schon längst ist sie mindestens genauso stylisch wie „normale“ Labels und hat den Ruf der „Öko-Batik-Klamotten für Hippies“ verloren. Jobs in der Modeindustrie reichen von Teamassistenten über Creative Designer bis hin zu Lageristen. So kannst du Teil einer nachhaltigen Mode mit Umweltstandards sein.

Auch in der Biolebensmittelbranche kannst du einige tolle Jobs finden. Vom Verkauf und der Disposition direkt vor Ort in Biosupermärkten, bis hin zu Produktentwickler reicht die ganze Palette. Du kannst beispielsweise Ökolandbau studieren und mit einem Agrarwissenschaftsstudium ökologische Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und mehr kombinieren und dich so in einem der großen Biolebensmittelanbieter einbringen.

Du willst mit deinen eigenen Händen etwas erreichen und kochst gerne? Dann ist ein Job als Biokoch genau das richtige für dich. Hier kannst du mit Biolebensmitteln kochen und lernst alles über die verschiedenen Gütesiegel, arbeitest mit Lieferanten von ökologisch erzeugten Lebensmitteln zusammen und achtest auf Nachhaltigkeit und saisonale Produkte.

Verändere dein Unternehmen und deine Stadt

Du kannst entweder mit deinem Unternehmen zusammen die Welt ein bisschen besser machen, oder du fängst damit an, dein Umfeld zu verbessern und machst dann mit dem Rest weiter. Viele Unternehmen und auch Städte haben erkannt, dass bei ihnen Potenzial für Umweltschutz und Nachhaltigkeit vorhanden ist. Als Nachhaltigkeitsmanager erkennst du interne Prozesse und gehst diese im Sinne der Nachhaltigkeit an.

Du arbeitest zum Beispiel an Strategien für den Klimaschutz, einen umweltfreundlichen Nahverkehr oder mehr grüne Flächen auf öffentlichen Plätzen und in Firmen. Du entwickelst Projekte für mehr Nachhaltigkeit, holst Unternehmen, Politiker oder Privatsponsoren mit ins Boot und sorgst dafür, dass innovative Ideen zum Umweltschutz Realität werden.

Green Jobs sind die Zukunft

Die Zeiten ändern sich und die Zukunft muss grün werden, wenn wir in einer lebenswerten Welt langfristig leben wollen. Die Bandbreite an grünen Jobs ist groß. Wenn du deine Arbeit auch mit Umweltschutz verknüpfen und so die Welt ein bisschen besser machen willst, findest du auf jeden Fall etwas Passendes.

Quellen

https://www.nachhaltigejobs.de/green-jobs

https://utopia.de/ratgeber/gruene-jobs/

https://www.jobverde.de/karriereinfo/Jobs-Bio-Branche

https://www.oekolandbau.de/bildung-und-beratung/aus-und-weiterbildung/ausbildung/ausbildung-im-oekolandbau/universitaeten-und-fachhochschulen/

Bild

stock.adobe.com / DreamcatcherDiana