Folge uns auf Instagram
Zur Übersicht
E-Bikes, Scooter & Co

E-Scooter kaufen: Das solltest du beachten

E-Scooter sind besonders im Stadtverkehr äußerst praktisch – aber lohnt sich der Kauf wirklich? Wir erklären dir, worauf du achten musst.

E-Scooter kaufen – was du beachten solltest

Seit Juni 2019 sieht man sie an jeder Straßenecke – die E-Scooter. Ab einem Alter von 14 Jahren darf jeder die beliebten Elektro-Roller fahren, ein Führerschein ist dazu nicht vonnöten. Doch lohnt es sich, einen E-Scooter zu kaufen statt ihn nur zu mieten? Und wenn ja: worauf muss beim Kauf geachtet werden? Wir erklären dir, worauf es beim Elektro-Roller wirklich ankommt.

Was ist ein E-Scooter eigentlich?

Ein Elektro-Roller ist – wie der Name schon vermuten lässt – ein elektronisch angetriebener Roller. Im Gegensatz zu anderen Elektrokleinstfahrzeugen wie E-Skateboards, E-Waveboards und E-Monowheels sind E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Zumindest, solange sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Betriebserlaubnis
  • Klingel als Warnsignal
  • Beleuchtung
  • zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen
  • baubedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h
  • Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN)
  • maximale Nenndauerleistung von 500 Watt
  • maximales Gewicht von 55 kg (ohne Fahrer)
  • maximal zulässige Maße: 70 cm (Gesamtbreite) x 140 cm (Gesamthöhe) x 200 cm (Gesamtlänge)

Wichtig: Damit du mit deinem E-Scooter am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darfst, ist eine Betriebserlaubnis Pflicht! Achte also darauf, ob für deinen Roller eine ABE-Kennzeichnung vorliegt.

Was du sonst noch beachten solltest, bevor du dich für einen E-Scooter entscheidest, erklären wir dir in unserem Artikel rund um die Regeln für E-Scooter.

E-Scooter – kaufen oder leihen?

Besonders in größeren Städten gibt es oft zahlreiche Sharing-Angebote, mit denen Elektroroller schnell und bequem ausgeliehen werden können. Willst du den E-Scooter also nur gelegentlich für spontane Kurztrips in der Stadt nutzen, bist du mit Anbietern wie Tier oder Lime bestens versorgt. Planst du jedoch, regelmäßig den Weg zur Arbeit mit dem Roller zurückzulegen, kann sich ein Kauf für dich durchaus lohnen.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Folgende Faktoren solltest du beim Kauf eines E-Rollers beachten:

Förderung:

Manche Städte und Kommunen bieten für den Kauf einen Elektro-Rollers Zuschüsse an, mit denen du ordentlich sparen kannst.

Motorleistung:

Je nach Modell variiert die Motorleistung eines Elektro-Scooters zwischen etwa 150 bis 1.000 Watt. Rechtlich zugelassen sind in Deutschland jedoch nur maximal 500 Watt.

Reichweite:

Abhängig davon, ab du mit deinem Roller nur kurze Strecken oder auch längere Entfernungen zurücklegen willst, solltest du den Herstellerangaben zur maximalen Reichweite deines Rollermodells besondere Aufmerksamkeit schenken. Eine Akkuladung reicht bei den meisten Modellen für eine Strecke zwischen 15 und 30 Kilometern.

Höchstgeschwindigkeit:

Die maximal zulässige Geschwindigkeit für Elektrokleinstfahrzeuge beträgt 20 km/h. Erreicht dein E-Scooter höhere Geschwindigkeiten, solltest du dich über eventuell geltende Sonderregelungen informieren.

Akkuladezeit:

Wer den Scooter jeden Tag benutzen möchte, sollte sich neben der maximalen Reichweite auch über die durchschnittliche Ladezeit informieren. Denn ein Roller, der täglich mehrere Stunden an der Steckdose hängt, bringt bei häufiger Nutzung mit Sicherheit nur wenig Freude.

Gewicht:

Das maximal zulässige Gewicht für Elektroroller liegt bei 55 Kilogramm. Leichtere Modelle lassen sich jedoch einfacher transportieren und ermöglichen eine komfortablere Handhabung.

Reifen:

Wer häufig auf unebenem Terrain fahren möchte, sollte eine besonders hochwertige, breitere Bereifung wählen.

Platzsparende Aufbewahrung:

Zusammenklappbare Modelle sind besonders dann praktisch, wenn du den Scooter auch in Bus und Bahn transportieren möchtest.

Tragkraft:

Wirf vor dem Kauf einen Blick auf die maximale Tragkraft – nicht jeder Roller ist für jedes Fahrergewicht ausgelegt.

Lenkerhöhe:

Um bequem fahren zu können, solltest du einen E-Scooter wählen, dessen Lenkerhöhe zu deiner Körpergröße passt. Probiere dazu am besten ein paar Roller-Modelle aus, bevor du dich entscheidest.

Besondere Features:

Manche Hersteller bieten für ihre Rolle Besonderheiten wie einen Tempomat oder herausnehmbare Akkus. Hier kann es sich für dich lohnen, verschiedene Anbieter zu vergleichen.

Quellen:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/131/1813157.pdf

https://www.bussgeldkatalog.org/abe-betriebserlaubnis/

https://www.bussgeldkatalog.org/e-scooter-kaufen/

https://www.bussgeldkatalog.org/e-scooter-25-km-h/

https://www.concordia.de/blog/auto/2020/e-scooter-das-ist-zu-beachten/

https://praxistipps.focus.de/e-scooter-kaufen-das-muessen-sie-beachten_125274#:~:text= Elektro-Scooter kaufen - Das sollten Sie beachten,anbieten%2C falls der E-Scooter mal kaputtgehen... More https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2019151-e-roller-fast-fuer-lau-clip