Zur Übersicht
Alles rund um E-Autos Elektroautos

Der vielleicht umweltfreundlichste Sportwagen der Welt

Sie waren die Messe-Stars des Jahres 2017: Der Honda Urban EV Concept und der Honda Sports EV Concept. Während der Urban EV Concept als Honda e bereits den Weg in die Serie fand, könnte der Honda Sports EV Concept als kleiner Elektro-Sportwagen 2022 auf den Markt kommen.

Für Honda schließen sich Sportlichkeit und die Elektrifizierung explizit nicht aus, hieß es auf der Tokyo Motor Show 2017. Zum Beweis dieser damals durchaus gewagten Ansage zeigten die Japaner erstmals den Honda Sports EV Concept, die Studie eines extrem kompakten elektrischen Sportwagens. Ein Zweisitzer, der Fahrspaß mit dem aktuellen Zeitgeist verküpft – wunderbar.

Der Honda EV Sports verbindet Zeitgeist mit Sportlichkeit

Honda machte Auto-Fans den Mund wässrig: Die Studie ermögliche „eine noch nie dagewesene Einheit zwischen Fahrer und Auto“, der niedrige Schwerpunkt ein aufregendes Handling. Worte wie Gold – zumindest für Fans klassischer Sportwagen. Die Skepsis blieb: Ein Sportwagen mit Elektromotor?

Heute zeigen vor allem Tesla oder Rimac, dass das geht. Und nicht nur Porsche oder Audi schicken inzwischen performante E-Sportwagen ins Rennen um die Käufergunst. Auch Honda hielt an seinem Konzept fest.

Laut Medienberichten aus Japan sind bereits erste Prototypen im Einsatz, die rund um Hondas Head Quarter in Aoyama, Tokyo, gesichtet wurden. Die Serienversion des Honda Sports EV Concept könnte den Honda S660 beerben und produziert werden, sobald dieser in den Ruhestand geht.

Ultra-kompakter Sportwagen

Ein direkter Nachfolger des ausschließlich auf dem Heimatmarkt Japan verkauften S660 dürfte der Sportler wohl nicht werden. Mit einer erwarteten Länge von knapp vier Metern und einer Breite von 1,78 Metern soll die Serienversion des Honda Sports EV Concept deutlich größer als der Honda S660 werden.

Wobei „größer“ hier relativ ist. Schließlich handelt es sich beim S660 um einen ultrakompakten, nicht einmal 3,40 Meter langen Sportwagen mit den Abmessungen eines sogenannten Kei Cars, den in Japan extrem beliebten Ultra-Kleinstwagen.

Weltpremiere 2022?

Um die Dimension besser abschätzen zu können: Der bereits recht kompakte Toyota GT86 etwa ist mit einer Länge von 4,24 Metern deutlich länger. Der neue Honda-Sportwagen würde rund 30 Zentimeter kürzer werden.

Die Abmessungen versprechen ein geringes Gewicht, das für einen Schulterschluss von Effizienz- und Sportwagen-Fans sorgen sollte. Schließlich bedeuten weniger Pfunde auf den Hüften sowohl sportliche Fahrleistungen als auch einen geringeren Verbrauch.

Details zum Motor und zum serienmäßigen Design sind bislang nicht bekannt. Seine Weltpremiere könnte der kompakte Elektro-Sportwagen aber bereits Ende 2022 feiern.

Honda EV Sports Concept.jpeg

Bild: Honda