Zur Übersicht

Wassersparen im Haushalt: 11 Tipps um deinen Wasserverbrauch zu senken

Wer mit Wasser im Alltag etwas bewusster umgeht, kann seinen Wasserverbrauch sinnvoll reduzieren und damit Energie, Geld und CO2-Emissionen sparen. Wir zeigen dir, wie bereits kleine Veränderungen eine große Wirkung haben können.

  1. Lieber Duschen statt Baden – eine kurze Dusche (5 Minuten) verbraucht rund dreimal weniger Wasser als ein Vollbad.

  2. Sparduschköpfe und Wassermengenregler (Perlator) verwenden – diese können bis zu 60 Prozent des Wasserverbrauchs einsparen, ohne dabei einen spürbaren Unterschied beim Duschen zu erzeugen.

  3. Laufendes Wasser beim Hände-Einseifen, Zähneputzen oder Rasieren abstellen.

  4. Obst und Gemüse lieber in einer großen Schüssel waschen – nicht einzeln unter fließendem Wasser.

Trinkwasserverbrauch.jpg

  1. Beim Spülen mit der Hand lieber Spülbecken mit Wasser füllen – nicht unter fließendem Wasser abwaschen.

  2. Beim Kochen im Topf oder beim Wasserkocher nur so viel Wasser wie nötig verwenden – dann kocht das Wasser auch schneller.

  3. Im Garten auch Regenwasser nutzen.

  4. Tropfende Wasserhähne reparieren lassen.

tap-g51aada2cd_1920.jpg

  1. Geschirrspüler und Waschmaschine immer voll beladen.

  2. Geschirrspüler und Waschmaschine im Eco-Programm laufen lassen.

  3. Bei Geräten auf Energieeffizienz und Wasserverbrauch achten – lohnt sich ein Neukauf?

Quellen:

https://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/energie-spartipps/wasser-sparen

https://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/warmwasser/wasser-sparen-die-10-besten-tipps/

https://www.energis.de/ratgeber/wasser/wasser_sparen

https://www.swb.de/ueber-swb/swb-magazin/wohnen/wasser-sparen