Zur Übersicht

Porsche: So kann nachhaltiger Motorsport funktionieren - und begeistern

Der Porsche Mission R war einer der großen Stars auf der IAA 2021. Der Elektro-Prototyp mit 80 kWh Batteriekapazität und einer Leistung von bis zu 800 kW (1088 PS) sowie seiner Karosserie aus nachwachsenden Naturfasern schien geradewegs aus der Zukunft gekommen zu sein. Denn genauso stellte sich Porsche einen vollelektrischen Kundensport-Rennwagen der Zukunft vor. Im Porsche 718 Cayman GT4 ePerformance testet die Sportwagen-Marke nun Technologiekomponenten des Mission R im Rennstreckeneinsatz. Porsche ist überzeugt: So kann nachhaltiger Motorsport funktionieren - und begeistern.

Autor: Moritz Nolte

Wie der Mission R kommt auch der Porsche 718 Cayman GT4 ePerformance als Allradler. Auch die komplette Elektromotoren- und Batterie-Technologie stammt aus dem Porsche Mission R. Bedeutet: Eine Maximalleistung im sogenannten Qualifikations-Modus von 735 kW (1.000 PS) und mehr. Im simulierten Rennbetrieb stehen 450 kW (612 PS) für 30 Minuten dauerhaft bereit. In puncto Rundenzeit-Performance und Höchstgeschwindigkeit soll sich der 718 Cayman GT4 ePerformance am aktuellen 911 GT3 Cup der Generation 992 orientieren.

Öldirektkühlung gegen Leistungsverlusten bei hohen Temperaturen

Insbesondere dem Thermomanagement widmeten sich die Porsche-Entwickler. Die beiden Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse werden von einer eigens entwickelten Öldirektkühlung heruntergekühlt, um Leistungsverlusten („Derating“) bei hohen Temperaturen entgegenzuwirken. „Die Integration der Ölkühlung hat das Fahrzeugkonzept maßgeblich geprägt“, erläutert Björn Förster, Projektleiter GT4 ePerformance. „Das gesamte Entwicklungsteam hat mit Aero- und Thermodynamikern, Hochvoltexperten und Karosseriespezialisten eine Architektur geschaffen, in der erstmals das volle Potenzial der Batteriezellen genutzt werden kann, da sich kein thermisches Derating einstellt. Auf diese Weise steht die Power im Rennmodus über den gewünschten Zeitraum von einer halben Stunde unvermindert zur Verfügung.“

Die Karosserie des Porsche 718 Cayman GT4 ePerformance besteht unter anderem aus Naturfaser-Verbundwerkstoffen, deren Herstellung weniger Emissionen erzeugen soll als die Produktion vergleichbarer synthetischer Stoffe. Testweise kommen auch recycelte Karbonfasern zum Einsatz. Auch die 18-Zoll-Rennreifen von Michelin sollen über einen besonders hohen Anteil erneuerbarer Materialien verfügen.

Porsche 718 Cayman GT4 ePerformance-5.jpg

Porsche: Nachhaltiger Motorsport funktioniert und kann begeistern

„Mit dem Mission R haben wir gezeigt, wie sich Porsche den nachhaltigen Kunden-Motorsport der Zukunft vorstellen kann. Der 718 Cayman GT4 ePerformance beweist nun, dass diese Vision auf der Rennstrecke funktioniert und auch begeistert“, betont Matthias Scholz, Gesamtprojektleiter GT-Rennfahrzeuge. „Wir sind auf die Resonanz sehr gespannt, denn ein Markenpokal mit Elektro-Rennwagen könnte eine wichtige Ergänzung unseres bestehenden Kundensport-Programms bilden.“

Porsche 718 Cayman GT4 ePerformance-7.jpg

Bilder: Porsche