Zur Übersicht
Alles rund um E-Autos

Ioniq: der neue CUV von Hyundai

Ioniq ist die Bezeichnung der neuen Submarke aus dem Hause Hyundai – und der Ioniq 5 macht ab Mai 2021 den Anfang. Hierbei handelt es sich um einen CUV, also ein Crossover Utility Vehicle. Das ist eine Kombination aus SUV und Sportcoupé, mit dem das Fahren richtig viel Spaß macht.

Eine Basisvariante und drei weitere Ausstattungslinien

Bereits für 2022 geplant ist der Ioniq 6, eine elektrische Sportlimousine. Ab 2024 soll dann der Ioniq 7 folgen – ein großer, klassischer SUV.

Die neu entwickelte E-GmP-Plattform der Ioniq-Fahrzeuge soll bis zum Jahr 2025 eine Spitzenposition im Bereich der Elektromobilität einnehmen. Das ehrgeizige Ziel ist jedoch nicht ganz so weit hergeholt, wie es vielleicht zunächst den Anschein hat. Der Kona ist nämlich tatsächlich effizienter als etwa das Model 3 aus dem Hause Tesla.

Ein wichtiger Faktor spielt hierbei sicherlich die Elektroarchitektur, die mit einer Spannungslage von 800 Volt überzeugt. So kommt es beim Ioniq 5 zu einer flotten Ladeleistung von bis zu 350 Kilowatt. Zudem verspricht Hyundai in Bezug auf Akkus und Nebenaggregate nicht nur ein effizientes Temperaturmanagement, sondern ebenfalls eine um zehn Prozent gesteigerte Energiedichte.

Insgesamt bietet Hyundai seinen Ioniq 5 in vier Ausstattungslinien an: Basis, Dynamiq, Techniq und Uniq. Bei der Basisvariante kannst du dich unter anderem auf Voll-LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie auf 19-Zoll Leichtmetallräder und zwei große 12,25 Zoll Displays im Cockpit freuen. Ebenso an Bord sind eine Rückfahrkamera, ein Navigationssystem und ein adaptiver Tempomat mit Verkehrszeichenerkennung.

Der Innenraum des Ioniq 5 zeichnet sich vornehmlich durch das eindrucksvolle Platzangebot aus. Zudem bieten dir die verstellbaren Vordersitze eine sehr angenehme Liegeposition, sodass du die Ladepausen auf längeren Strecken wunderbar für ein Schläfchen nutzen kannst. Dank der verschiebbaren Rücksitzbank ist selbst für größere Einkäufe ausreichend Platz vorhanden.

Ioniq : Preis der Basisvariante

Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest, musst du bei der Basisvariante mit folgenden Preisen rechnen:

  • 125 Kilowatt (170 PS), 58 kWh, Heckantrieb: ab 41.900 Euro
  • 160 Kilowatt (217 PS), 72,6 kWh, Heckantrieb: ab 45.100 Euro
  • 173 Kilowatt (235 PS), 58 kWh, Allradantrieb: ab 45.700 Euro
  • 225 Kilowatt (305 PS), 72,6 kWh, Allradantrieb: ab 48.900 Euro

Optik: von eckig zu rund

Hyundai hat sich als Pate für den Ioniq 5 den Hyundai 45 EV-Concept ausgesucht. Allerdings ist die eckige Optik kaum mehr vorhanden: Durch den Fertigungsprozess und etwaige Regularien ist der Ioniq 5 deutlich rundlicher als ähnliche Fahrzeuge.

So kannst du dich bereits in der Basisvariante auf ein Vieraugen-Gesicht und Pixeloptik freuen. Die Schürze zeichnet sich durch kantige Elemente sowie Luftklappen aus, die sich öffnen und schließen – je nach vorhandenem Kühlbedarf der Akkus.

Von der Seite begeistert der Ioniq 5 mit versenkbaren Türgriffen, Fugen im Blech und 20-Zoll-Felgen. Das Pixeldesign der Scheinwerfer zieht sich ebenfalls bei den Rückleuchten am Heck durch.

Ganze acht Jahre Garantie

Beim Kauf des Ioniq 5 erhältst du eine 8-Jahres-Garantie, die sich auf zwei Bestandteile aufgliedert. So ist hier zunächst eine fünfjährige Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung inkludiert, an die eine dreijährige Anschlussgarantie folgt. Selbst der Akku des Ioniq 5 verfügt über eine Garantie von acht Jahren. Allerdings unterliegt die einer Obergrenze von 160.000 Kilometern.

Quellen

https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/hyundai-ioniq-5-2021-rimac-technik-gegen-id-4/

https://efahrer.chip.de/news/hyundai-ioniq-5-erreicht-leasing-anbieter-erste-angebote-fuer-unter-300-euro_104784

https://www.autobild.de/artikel/ioniq-5-2021-preis-technische-daten-hyundai-vorstellung-marktstart-bestellen-reichweite-800-volt-technik-akku-17090385.html

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/autokatalog/marken-modelle/hyundai/hyundai-ioniq-5/

Bild

stock.adobe.com / Santi Rodríguez