Folge uns auf Instagram
Zur Übersicht

"Formula E Accelerate": Formel E sucht Rennstars der Zukunft

Die Formel E (live in SAT.1 und auf ran.de) kündigt ihren neuen esports-Wettbewerb “Formula E Accelerate” an, der an den Erfolg der letztjährigen “ABB Formula E Race at Home Challenge” zur Unterstützung von UNICEF anknüpfen soll.

München - Die Formel E (live in SAT.1 und auf ran.de) legt in Sachen esports nach und bringt den neuen Wettbewerb “Formula E Accelerate” an den Start.

Über sechs Events hinweg werden 24 aufstrebende Stars aus der Welt des Motorsports und des eSports in einem simulierten Rennerlebnis mit der rFactor2 Software gegeneinander antreten.

Durch die Verschmelzung von realer und virtueller Welt sammelt jeder Teilnehmer Formula E Accelerate-Punkte für ein reales Formel-E-Team. Die virtuellen Rennfahrer erhalten außerdem Expertentipps, Mentorings sowie weitere Möglichkeiten zur Talentförderung durch das Team, dem sie angehören.

Die Teilnehmer müssen sich während des Online-E-Prix mit den neuen Features Energiemanagement und Attack Mode auseinandersetzen. Vor dem Wettbewerb wird es ein öffentliches Online-Qualifying geben, bei dem die drei mit den schnellsten Zeiten auf der E-Prix-Strecke in Berlin-Tempelhof einen Platz in der virtuellen Startaufstellung der Formula E Accelerate erhalten.

Start am 28. Januar 2021

Jeder, der an allen sechs Rennen teilnimmt, bekommt einen Anteil an einem Preisgeld von mindestens 100.000 Euro. Der Gesamtsieger erhält eine Testfahrt in einem Formel E Gen2 Auto. Die Serie startet am 28. Januar 2021. Alle Rennen werden live auf den sozialen Medien und den Streaming-Plattformen der Formel E übertragen.

Das offene Qualifying für die Formula E Accelerate ist bereits eröffnet. Um eine Chance auf einen Platz in der virtuellen Startaufstellung zu haben, müssen Teilnehmende ihre schnellste Rundenzeit eintragen lassen. Das Qualifying endet am 13. Januar um 23:59 Uhr (GMT). Hier geht es zum Qualifying.